Demenzen

Demenzen sind Erkrankungen, die mit einer Abnahme der geistigen Leistungsfähigkeit einhergehen. Um die Ursache einer Demenz fesstzustellen sind umfangreiche Untersuchungen erforderlich. So führen wir einerseits eine präzise psychiatrische Befunderhebung inklusive spezieller Testverfahren des Gedächtnisses durch,  andererseits erfolgen appartive Untersuchungen wie die Elektroenzephalographie und spezielle Laboruntersuchungen. Eine Bildgebung des Gehirns wird von uns ergänzend veranlaßt. Gelegentlich ist auch eine Nervenwasserentnahme (Liquorpunktion) erforderlich, die dann im Rahmen eines kurzen stationären Aufenthaltes erfolgen muß.

Die häufigste Ursache einer Demenz ist der Morbus Alzheimer, gefolgt von gefäßbedingten Demenzen und anderen degenerativen Erkrankungen wie z.B. der frontotemporalen Demenz.


Die Therapie orientiert sich an der Ursache der Demenz. So ist eine medikamentöse Behandlung der Gedächtniseinbußen bei der Alzheimerdemenz möglich, so daß der Erkrankungsverlauf etwas verlangsamt werden kann. Bei gefäßbedingten Demenzen liegt der Fokus der Behandlung auf die Therapie der Gefäßrisikofaktoren. 

Zusätzlich ist häufig eine medikamentöse Behandlung von begleitenden Symptomen wie Unruhe, Schlafstörungen oder depressiven Symptomen erforderlich.

Gerne untersützen wir Sie in Form von Adressen von Selbsthilfegruppen, Tagesstätten für Demente, spezialisierten Kliniken als auch bezüglich der Betreuung durch Sozialstationen sowie bei evnetuell der Erfordernis einer gesetzlichen Betreuung.

Rezepte > Wir stellen Ihnen gerne ihr Rezept aus.
Termine > Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin telefonisch, per Mail oder über die Online Terminsuche.